Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Footer springen
Aktuelle Meldungen
Datum und Uhrzeit

Verkehrsmeldungen

Zurzeit gibt es keine Meldungen

Baumaßnahmen

Eisenbahner mit Herz gesucht

Waiblingen, 15.10.2020

Bis zum 31. Januar 2021 sammelt das gemeinnützige Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene Geschichten über Fahrgastbetreuer, Zugchefs oder Triebfahrzeugführerinnen, die ihre Kunden mit Freundlichkeit oder Hilfsbereitschaft begeistert haben. Im Frühjahr 2021 werden dann von einer Jury wieder die Sieger des Wettbewerbs auf Bundes- und Landesebene gekürt.

„Während der Corona-Pandemie hat Deutschlands Bahnpersonal noch einmal unterstrichen, wie wertvoll es für unsere Gesellschaft ist“, sagt Dr. Tobias Heinemann, Sprecher der Geschäftsführung der Transdev GmbH. „Wir wollen diese Leistungen würdigen, und daher wäre es toll, wenn sich auch im kommenden Jahr wieder so viele Fahrgäste an dem Wettbewerb beteiligen und auf diese Weise Danke sagen.“

In der letzten Runde hatten es gleich zwei Mitarbeitende aus der Transdev-Gruppe unter die ersten drei Plätze des Wettbewerbs geschafft. Die Jury kürte Christoph Angstl von der Bayerischen Oberlandbahn zum Bundessieger, weil er eine auf die Gleise gefallene Frau in buchstäblich letzter Sekunde vorm einfahrenden Zug gerettet hatte. Kollegin Tamara Lang ebenfalls von der Bayerischen Oberlandbahn leistete einem Reisenden mit Kreislaufproblemen erste Hilfe – der feierte sie als „Engel in der Not“. Der zweite Platz ging an Mirko Mai, der als Zugbegleiter der Deutschen Bahn die Fans von Eintracht Frankfurt auf der Anreise zu den Spielen perfekt betreut und so zu einer friedlichen, harmonischen Stimmung beigetragen hat.

Ab November 2020 werden die Nominierten mit ihrer Geschichte und einem kurzen Porträt wieder in einer Online-Galerie vorgestellt. Alle Infos zum Wettbewerb und zur Einreichung der Geschichten finden sich unter: www.eisenbahner-mit-herz.de

Bei der WEG wurde im Jahr 2015 der Triebfahrzeugführer Herr Dast zum “Eisenbahner mit Herz” ausgezeichnet. Herr Dast hatte bei der Schönbuchbahn nach einem Sturm selbst Hand anlegt und die Strecke von herunter gefallenen Ästen freiräumt.

Region wählen