Region wählen ...

Momentan gibt es keine Störungen oder Meldungen

Störungen und Baustellenmeldungen

Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft

Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft

Aktuelle Meldungen

Strohgäubahn - SEV im Spätverkehr

Korntal, 08.03.2017

Wegen Installierung der neuen Leit- und Sicherungstechnik: Sperrung der Strohgäubahn im Spätverkehr ab 13. März

Die Modernisierungsarbeiten auf der Strohgäubahn kommen voran. Für Bauarbeiten zur Installierung der neuen Leit- und Sicherungstechnik muss die Strohgäubahn bis auf weiteres montags bis freitags im Spätverkehr gesperrt werden. Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet.

Für die Installierung der neuen Leit- und Sicherungstechnik auf der Strohgäubahn stehen in den kommenden Wochen verschiedenen Tiefbauarbeiten entlang der Strecke an. So werden unter anderem die Fundamente für die neuen Signale hergestellt sowie Kabeltrassen verlegt. Diese Arbeiten können nur von der Gleisseite aus erledigt werden. Um die Beeinträchtigung des Verkehrs so gering wie möglich zu halten, werden diese Arbeiten weitgehend nachts ausgeführt. Damit der tägliche Bauzeitraum sinnvolles Arbeiten zulässt, muss die Strohgäubahn abends den Betrieb früher einstellen.

Ab Montag, 13. März, bis Freitag, 10. Juni, endet der Betrieb der Strohgäubahn montags bis freitags bereits gegen 22 Uhr. An Samstagen und Sonntagen verkehren die Züge unverändert bis Mitternacht.

Folgende Fahrten werden durch einen Schienenersatzverkehr ersetzt: 22.05 Uhr und 23.05 Uhr ab Korntal Richtung Hemmingen sowie 22.30 Uhr und 23.30 Uhr ab Hemmingen Richtung Korntal.

Die Busse des Schienenersatzverkehrs fahren wie folgt:
- In Hemmingen fährt der Bus die Haltestellen „Bahnhof“ und „Rathaus“ an.
- In Schwieberdingen wird statt des Bahnhofs die Haltestelle „Mitte“ bedient.
- In Münchingen fährt der Bus die Haltestelle „Bahnhof“ an.
- Statt des Rührbergs wird die Haltestelle „Friedhof“bedient.
- In Korntal wird ebenfalls der Bahnhof angefahren. Der Haltepunkt „Gymnasium“ entfällt.

Der Zweckverband Strohgäubahn und die Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) weisen darauf hin, dass es im Bereich entlang der Gleise während der Arbeiten eventuell zu einem erhöhten Lärmpegel kommen kann. Sie bitten sowohl die Anwohner als auch die Nutzer der Strohgäubahn um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.

Verbindung suchen